Average True Range (ATR) zur Messung der Volatilität

Zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2023 von Tools-for-Trader

Die Volatilität bezeichnet das Ausmaß der Unsicherheit oder der Schwankung, das mit der Kursbewegung eines Finanzinstruments verbunden ist. Eine Möglichkeit, die Volatilität zu messen, ist die Verwendung des Average True Range (ATR) Indikators. In diesem Blogbeitrag erklären wir, was der ATR-Indikator ist, wie er funktioniert, wie du ihn berechnest und wie du ihn zur Verbesserung deiner Handelsstrategien einsetzen kannst

Was ist der Average True Range (ATR)-Indikator?

Der Average True Range (ATR) Indikator ist ein technischer Indikator, das die Volatilität eines Finanzinstruments über einen bestimmten Zeitraum misst. Der ATR-Indikator wurde 1978 von J. Welles Wilder Jr. entwickelt und berechnet die durchschnittliche Spanne der Kursbewegung in einem bestimmten Zeitraum. Er berücksichtigt alle Lücken in der Kursbewegung und liefert ein genaueres Maß für die Volatilität als andere technische Indikatoren.

Average True Range mit absoluten Werten in Tradingview
Average True Range (14) in Tradingview mit absoluten Werten des SPY ETF (Wochenchart)

Wie funktioniert der ATR-Indikator?

Der ATR-Indikator misst die Volatilität, indem er die Spanne der Preisbewegung eines Finanzinstruments über einen bestimmten Zeitraum berücksichtigt. Die Spanne der Preisbewegung wird berechnet, indem der Tiefstwert des Zeitraums vom Höchstwert des Zeitraums abgezogen wird. Der ATR-Indikator berechnet dann die durchschnittliche Spanne der Preisbewegung über einen bestimmten Zeitraum.

Wenn du zum Beispiel ein Tageschart verwendest und die ATR über einen Zeitraum von 14 Tagen berechnen möchtest, würdest du die Spanne der Kursbewegung für jeden der 14 Tage nehmen, die durchschnittliche Spanne der Kursbewegung berechnen und das Ergebnis dann auf dem Chart darstellen. Der ATR-Indikator wird in der Regel als Linie im Chart angezeigt, wobei die Werte in denselben Einheiten ausgedrückt werden wie das zu analysierende Finanzinstrument.

Berechnung der Average True Range

Die Average True Range (ATR)

Um nun den ATR-Indikator zu berechnen, müssen wir die durchschnittliche Spanne der Kursbewegung der letzten 10 Tage ermitteln. Die Formel zur Berechnung des ATR-Indikators lautet wie folgt:

ATR = [(Prior ATR x (n-1)) + TR] / n

Wobei,

  • Prior ATR = Der ATR-Wert für den vorherigen Tag
  • n = Die Anzahl der betrachteten Tage
  • TR = True Range

Die True Range (TR)

Die True Range (TR) berücksichtigt dabei die Differenz zwischen dem aktuellen Höchst- und Tiefstkurs, sowie die Differenz zwischen dem vorherigen Schlusskurs und dem aktuellen Höchst- oder Tiefstkurs.

Die Formel zur Berechnung der True Range, also der „wahren Spanne“, lautet wie folgt:

True Range (TR) = Max[(High - Low), Abs(High - Previous Close), Abs(Low - Previous Close)]

Wobei,

  • High = Der höchste Kurs des aktuellen Tages
  • Low = Der niedrigste Preis des aktuellen Tages
  • Previous Close = Der Schlusskurs des Vortages
  • Abs = Der absolute Wert der Differenz
  • Max = Der Wert, der am höchsten ist

Durch die Verwendung der True Range gibt der ATR-Indikator eine genauere Darstellung der Preisvolatilität, da er die Lücken zwischen den täglichen Höchst- und Tiefstkursen mit einbezieht. Dies ist hier sinnvoll, weil Lücken in der Preisbewegung entstehen können, wenn ein Vermögenswert aufgrund von Nachrichten oder Ereignissen über Nacht höher oder niedriger als sein vorheriger Schlusskurs eröffnet (Preisgap). Da der ATR-Indikator die tatsächliche Spanne berücksichtigt, kann er das gesamte Ausmaß der Preisvolatilität einschließlich der Lücken erfassen.

Eine Beispielrechnung zur Average True Range

Schauen wir uns nun ein konkretes Beispiel für die Berechnung der Average True Range (ATR) mithilfe der Formel für die True Range (TR) an, die wir bereits besprochen haben.

Die Kursdaten

Angenommen, du analysierst die Kursentwicklung einer Aktie über einen Zeitraum von 14 Tagen und möchtest die Average True Range (ATR) für diese Aktie berechnen. Die täglichen Höchst-, Tiefst- und Schlusskurse für die 14 Tage lauten wie folgt:

  • Tag 1: Hoch = 50,00, Tief = 47,50, Schluss = 48,00
  • Tag 2: Hoch = 51,00, Tief = 48,50, Schluss = 50,50
  • Tag 3: Hoch = 50,50, Tief = 47,50, Schluss = 48,50
  • Tag 4: Hoch = 50,00, Tief = 48,00, Schluss = 49,50
  • Tag 5: Hoch = 49,50, Tief = 47,50, Schluss = 48,50
  • Tag 6: Hoch = 49,00, Tief = 47,50, Schluss = 48,50
  • Tag 7: Hoch = 50,00, Tief = 48,50, Schluss = 49,50
  • Tag 8: Hoch = 51,00, Tief = 48,50, Schluss = 49,50
  • Tag 9: Hoch = 52,00, Tief = 50,00, Schluss = 51,50
  • Tag 10: Hoch = 51,50, Tief = 49,00, Schluss = 51,00
  • Tag 11: Hoch = 50,50, Tief = 48,50, Schluss = 49,00
  • Tag 12: Hoch = 49,50, Tief = 47,50, Schluss = 48,50
  • Tag 13: Hoch = 48,50, Tief = 46,50, Schluss = 47,00
  • Tag 14: Hoch = 47,50, Tief = 45,50, Schluss = 47,00

Berechnung der ATR

Um die ATR für den ersten Tag zu berechnen, würden wir zunächst die True Range wie folgt berechnen:

True Range (TR) = Max[(High - Low), Abs(High - Previous Close), Abs(Low - Previous Close)]

TR = Max[(50.00 – 47.50), Abs(50.00 – 48.00), Abs(47.50 – 48.00)]
TR = 2,50

Um nun die ATR für den ersten Tag zu berechnen, nehmen wir einfach den TR-Wert und teilen ihn durch 14 (die Anzahl der Tage, die wir analysieren):

ATR = TR / 14
ATR = 0,1786

Wir wiederholen diesen Vorgang für jeden Tag und verwenden den ATR-Wert des Vortags, um den Wert des aktuellen Tages zu berechnen. Es folgt ist die vollständige ATR-Berechnung für alle 14 Tage:

  • Tag 1 ATR = 0,1786
  • Tag 2 ATR = ((0,1786 x 13) + 1,50) / 14 = 0,2381
  • Tag 3 ATR = ((0,2381 x 13) + 1,00) / 14 = 0,2143
  • Tag 4 ATR = ((0,2143 x 13) + 1,50) / 14 = 0,2321
  • Tag 5 ATR = ((0,2321 x 13) + 1,00) / 14 = 0,2098
  • Tag 6 ATR = ((0,2098 x 13) + 1,00) / 14 = 0,1929
  • Tag 7 ATR = ((0,1929 x 13) + 1,50) / 14 = 0,2089
  • Tag 8 ATR = ((0,2089 x 13) + 2,00) / 14 = 0,2366
  • Tag 9 ATR = ((0,2366 x 13) + 3,00) / 14 = 0,3084
  • Tag 10 ATR = ((0,3084 x 13) + 2,00) / 14 = 0,3634
  • Tag 11 ATR = ((0,3634 x 13) + 1,00) / 14 = 0,3319
  • Tag 12 ATR = ((0,3319 x 13) + 1,00) / 14 = 0,3059
  • Tag 13 ATR = ((0,3059 x 13) + 1,00) / 14 = 0,2819
  • Tag 14 ATR = ((0,2819 x 13) + 2,00) / 14 = 0,3149

Der ATR-Wert für den 14. Tag beträgt also 0,3149, was der Average True Range über den von uns analysierten Zeitraum von 14 Tagen entspricht.

Wie verwendet man den ATR-Indikator beim Handel?

Der ATR-Indikator kann auf unterschiedliche Weise eingesetzt werden, um deine Handelsstrategien zu verbessern. Hier sind drei gängige Möglichkeiten, den ATR-Indikator zu verwenden:

Identifizierung potenzieller Ausbrüche: Der ATR-Indikator kann dir helfen, potenzielle Ausbrüche zu erkennen, indem er die Volatilität eines Finanzinstruments misst. Wenn die ATR ansteigt, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass ein Ausbruch bevorsteht.

Stop-Loss-Niveaus festlegen: Der ATR-Indikator kann auch verwendet werden, um Stop-Loss-Levels festzulegen. Indem du die ATR berechnest und sie dann mit einem Faktor (z. B. 2 oder 3) multiplizierst, kannst du ein Stop-Loss-Niveau festlegen, das die Volatilität des Finanzinstruments berücksichtigt.

Erkennen von Trendwechseln: Der ATR-Indikator kann verwendet werden, um Trendänderungen zu erkennen, indem die Volatilität eines Finanzinstruments gemessen wird. Wenn die ATR abnimmt, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass sich der Trend ändert.

Die Average True Range im Market Monitor zur Messung der Marktvolatilität

Im Market Monitor verwenden wir die Average True Range über 14 Handelstage, um die Volatilität des Marktes zu bestimmen. Dazu wird jeweils die ATR der vorherigen 14 Handelstage des SPY ETF bestimmt.

Anschließend wird der absolute Wert der Schwankung durch den Basiswert geteilt und mit 100 multipliziert. So, dass das die Volitilität in Form von Prozent bezogen auf den Basiswert ausgedrückt wird.

Die Volatilitätsphasen sind im Market Monitor dann wie folgt hinterlegt:

kleiner 1Ruhiger Markt
zwischen 1 und 1,65Normale Volatilität
zwischen 1,65 und 3,4Volatiler Markt
größer 3,4Sehr volatiler Markt
Interpretation der Markt Volatilität aus Basis der Average True Range (14)

Fazit

Der Average True Range (ATR) Indikator ist ein nützliches Tool zur Messung der Volatilität eines Finanzinstruments. Er berücksichtigt alle Lücken in der Kursbewegung und liefert ein genaueres Maß für die Volatilität als andere technische Indikatoren. Wenn du den ATR-Indikator in deinen Handelsstrategien verwendest, kannst du potenzielle Ausbrüche erkennen, Stop-Loss-Niveaus festlegen und Trendwechsel erkennen. Wir nutzen den ATR Indikator im Market Monitor zur Messung der Marktvolatiltät auf Basis des SPY ETF, der den S&P500 nachbildet. Hier berechnen wir die relative Average True Range in Prozent, um die Marktvolatilität zu interpretieren.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert