Die besten Micro-Futures für den Optionshandel

In einem der letzten Beiträge haben wir eine Übersicht der wichtigsten Futures bereitgestellt, für die Optionen zum Handel verfügbar sind. Die meisten dieser Futures haben jedoch einen entscheidenden Nachteil für den Kleinanleger bzw. Retail-Investor. Und das ist die Größe des Basiswertes, für den der Future-Kontrakt abgeschlossen wird.

Handelst du zum Beispiel mit dem Crude Oil Futures CL, so beträgt die Größe des Basiswertes hier 1000 Barrels Öl. Bei einem Future-Preis von 70 USD pro Barrel ergibt es sich so eine Konraktgröße von 70.000 USD. Eine Positionsgröße des Basiswerts von 70.000 USD pro Future-Kontrakt ist für die meisten Kleininvestoren einfach viel zu groß und ohne eine Depotgröße von jenseits der 500.000 EUR nicht empfehlenswert. Denn mit kleinen Depots lässt sich hier einfach kein Risikomanagement mit betreiben.

Was also tun, wenn du Futures oder Futureoptionen handeln willst? Eine Lösung bieten Micro-Futures, die erst in den letzten Jahren als neues Produkt auf dem Markt kamen und gehandelt werden können.

Was sind Micro-Futures?

Bei Micro-Futures handelt es sich um standardisierte Futures, die nur einen Teil der Größe des Future Kontrakts betragen. Sie bieten somit besseren Zugang für weniger kapitalisierte Anleger und Investoren, die mit Futures spekulieren wollen.

So beträgt die Größe des Basiswertes für den Micro-Future auf Crude Oil, MES, nur 1/10 der Größe des CL Futures. Anstatt 1000 Barrels Oil umfasst der Micro Future MES nur 100 Barrels. Somit bewegt ein Micro-Future hier bei einem Ölpreis von 70 USD Öl im Wert von 7.000 USD und nicht 70.000 USD.

Micro-Future WTI Crude Oil
Micro WTI Crude Oil Future in der TWS

Viele Micro-Futures bieten eine gute bis sehr gute Liquidität für den Handel.

Attraktiv sind Micro-Futures gerade auch für Optionshändler und Stillhalter, die z.B. auf Einkommen durch den Verkauf von Future-Optionen generieren wollen. Mit den Micro-Futures lassen sich entsprechend kleine Positionsgrößen realisieren und somit das Risiko auf unterschiedliche Micro-Future Optionen und/oder Aktienoptionen aufteilen.

Entsprechend zum kleineren Hebel des Micro-Futures sind auch die Magin-Anforderungen pro Position deutlich geringer als beim Future.

Micro-Futures für den Optionshandel

Im folgendes Abschnitt findest du an der CME gehandelte Micro Futures. Diese können für den Optionhandel geeignet sein. Das heißt, dass für alle diese Micro Futures Optionen handelbar sind. Beachte jedoch bitte, dass diese sich stark in ihrer Liquidität unterscheiden können.

Die CME bietet hier zwei Mirco-Index Futures. Ein Micro Future auf den S&P 500 und auf den Nasdaq 100. Zwei Futures auf Crypto und zwar Bitcoin und Ethereum. Ein Edelmetallmicrofuture auf Gold. Sowie zwei Micro Futures auf Energieprodukte. Crude Oil und Natural Gas.

NameTicker SymbolBörseGröße des BasiswertsTick Größe
S&P 500MESCME$5 x S&P 500 Index$0.25
NASDAQ 100MNQCME$2 x NASDAQ 100 Index$0.25
BitcoinMBTCME0,1 Bitcoin$5
EthereumMETCME1 Ethereum$0.50
GoldMGCCME10 Feinunzen Gold$0.10
Crude OilMCLCME100 Barrels Crude Oil$0.01
Natural GasMNGCME2,500 million British Thermal Units$0.001

Anhand der Tabelle siehst du, dass die Größe des Basiswerts der Micro-Futures hier nur einen Bruchteil der Größe der Future Kontrakte beträgt.

Fazit

Micro-Futures bieten auch dem Retail bzw. Privatinvestor einen Zugang zu den Futuremärkten. Die Größe des Basiswertes beträgt bei Micro Futures nur einen Bruchteil der Größe der Futures. Somit bieten Micro-Futures auch für den Optionsverkäufer und Stillhalter eine Möglichkeit, mit weniger Kapitalisierung mit Future-Optionen zu spekulieren und somit den Optionshandel neben Aktien- und/oder Indexoptionen weiter zu diversifizieren.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert